Frage

Erbrecht im Scheidungsfall

Hallo!

Mein Mann und ich leben getrennt, aber haben uns noch nicht dazu entschieden uns scheiden zu lassen. Was wäre, wenn jetzt meine Eltern sterben würden? Hätte mein Mann Anspruch auf einen Teil des Erbes?

Vielen Dank im Voraus.

Fachbereich: Erbrecht
Preis: EUR 30,00
Erstellt am: 19.11.2009, 10:15 Uhr

Antwort

Sehr geehrte Fragende,

auch während der Ehe steht die Erbschaft nur demjenigen zu, der sie erhält. Hiervon erbt Ihr Mann also nichts mit!

Wenn Sie jedoch während der Ehe sterben würden, so wäre er dann - sofern Sie keine Kinder und kein Testament mit einer anderen Regelung haben - Alleinerbe. Daher würde ich unverzüglich zur Erstellung eines Testamentes raten und hier die Trennung auch fixieren.

Hier sollten Sie einen Rechtsanwalt hinzuziehen. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Wenn Sie sich nach der Erbschaft scheiden ließen, so würde prinzipiell ein Zugewinnausgleich stattfinden, sofern Sie keine anderweitige güterrechtliche Regelung getroffen haben.

Allerdings neutralisiert sich das Erbe dadurch, dass dies sowohl dem Anfangs- als auch Endvermögen zugerechnet wird (Zugewinnausgleich: Ausgleichsanspruch = 1/2 mal (Endbestand minus Anfangsbestand Mann) minus (Endbestand Frau minus Anfangsbestand Frau)), sodass ggf. nur die erwirtschafteten Zinsen einen Zugewinn darstellen würden, nicht jedoch das Erbe.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. C. Seiter

Beantwortet von:

Dr. Corina Seiter
Dr. Corina Seiter
Rechtsanwältin u. Diplom-Ökonomin, zugleich Fachanwältin für Strafrecht & Familienrecht