Frage

verwahrloste Mietwohnung

Sehr geehrte Frau Dr. Seiter,

meine Großeltern besitzen eine kleine Wohnung in Berlin, diese hatten sie vermietet. Leider kam die Mieterin mit den Mietzahlungen nicht nach, alleine somit entstand ein Schaden von etwa 3000€. Durch den Hausmeister erfuhren wir, dass die Mieterin schon lang nicht mehr im Haus gewesen sei. Vor kurzem waren bekannte meiner Großeltern in der Wohnung um nach dem rechten zu schauen Schlößer zu tauschen und aufzuräumen, denen bot sich ein Bild des grauens, kurzum entstand in der wohnung ein weiterer Schaden, momentan noch nicht schätzbar verkratzte Türen, Paket zerstört, Möbel mitgenommen, Kühlschrank vergammelt, Schimmel im Bad.
Der Gesamtwert der Wohnung ist mindestens um die Hälfte gesunken

Definitiv ist diese Mieterin bei einer "Nacht und Nebel Aktion" über alle Berge es fand sich eine Art Haushaltsbuch deren Eintragungen im August endeten, Kleidung, Kinderspielzeug, Lebensmittel und Geschirr oder andere gegensände des alltags (Müll) blieben aber wie gerade benutzt zurück...
Übrigens... sämtliche Post befand sich ungeöffnet teils im Briefkasten teils in der Wohnung Fristen zur Zahlung der Miete und anderer Rechnungen verstrichen somit ohne das sie die Briefe überhaupt je gelesen hätte.

Meine Frage an Sie: Welche rechtlichen Möglichkeiten haben meine Großeltern um sich a) finanziell Unterstützung zu holen und nun nicht Schaden und Kosten alleine tragen zu müssen bzw b) kann man die Mieterin in irgendeiner Form zur Rechenschaft ziehen oder gibt es c) noch andere Tips oder Hinweise was man tun kann ich denke, dass diese Situation kein Einzelfall ist

ich bedanke mich schon jetzt, für ihre Mühe

mit freundlichen Grüßen

Fachbereich: Miet- und Pachtrecht
Preis: EUR 60,00
Erstellt am: 20.11.2008, 17:36 Uhr

Antwort

Die Antwort ist nicht öffentlich zugänglich und kann nur vom Fragesteller eingesehen werden.

Die Frage wurde beantwortet von:

Dr. Corina Seiter
Dr. Corina Seiter
Rechtsanwältin u. Diplom-Ökonomin, zugleich Fachanwältin für Strafrecht & Familienrecht